Das flexible, dynamische Arbeitsgremium des Fachschaftsalltags ist unsere Fachschaftssitzung. In ihrem Rahmen wird das Tagesgeschäft verrichtet, außerdem ist sie der Ort, an dem Du direkt auf die Fachschaft zukommen kannst. Nicht zuletzt trifft man bei einem kühlen Bier in der Fachschaftsitzung viele nette Gleichgesinnte.

Die Fachschaftsitzung ist der Ort für Partizipation in der Fachschaft. Neugierig geworden? Wir treffen uns jeden Mittwoch, 18 Uhr im Fachschaftsraum. Es gibt Bier für 1 €.

Zunächst wird die aktuelle Post gesichtet, anschließend werden die aktuellen Entwicklungen der Hochschulpolitik diskutiert. Auch die Position der Fachschaft Biochemie zu Abstimmungen im Studierendenrat (StuRa) wird in der Fachschaftsitzung demokratisch beschlossen. Durch Dein Votum in der Fachschaftssitzung kannst du die Delegierten während der Fachschaftssitzung also dazu bringen, Deine Position in die nächste Sitzung zu tragen. Auch das beliebte Toilet Paper – unsere Fachschaftszeitung – wird im Rahmen der Fachschaftssitzung konzipiert.

In der Fachschaftssitzung hast Du die Möglichkeit, Dich über alle Prozesse zu informieren, an denen die Tübinger Biochemiker sich beteiligen, aber auch selbst aktiv zu werden und eigene Ideen auf die Beine zu stellen und eigenverantwortlich mit anderen motivierten Fachschaftlern umzusetzen. Hier werden also Projektfortschritte besprochen und neue Ideen gefasst. Praktischerweise darf die Fachschaftssitzung über einige finanzielle Mittel frei verfügen. Du hast eine Idee, was die Fachschaft auf die Beine stellen könnte? Komm vorbei und finde gleich ein paar Mitstreiter. Für konkretere Planungen dienen gesonderte Arbeitskreise (AKs), deren Mitglieder regelmäßig in der Fachschaftssitzung Bericht erstatten.

Du weißt noch nicht, ob aktive Beteiligung das Richtige für Dich ist? Kein Problem, Du kannst auch einfach vorbeikommen und entspannt bei einer kühlen Flasche Wulle zum Preis von einem Euro den Berichten der anderen Fachschaftler lauschen.